Snorri vom Isselstein (2016) - verkauft 

 

Der elegante, große Fuchsschimmel-Wallach ist unsere Nachzucht von Pika von Brock. Snorri ist Fünfgänger und ein sehr aufgewecktes, höfliches Kerlchen mit chicker Gangverteilung und üppigem Langhaar. Er ist neugierig, aber stets respektvoll im Umgang. Freilaufend zeigt er sowohl raumgreifenden Trab als auch taktklaren Tölt und eine schöne, gesprungene Galoppade. Sein Vater ist der Elitehengst Lundi vom Brock.

Die ersten Lebensjahre hat Snorri artgerecht in einer Junghengstherde verbracht, wurde mit dem Fohlen ABC vertraut gemacht und regelmäßig entwurmt, geimpft und dem Schmied vorgestellt. Seit Sommer 2019 steht er nun in einer Wallachherde hier bei uns und lernt schon mal den Hofalltag kennen.

 

V: Lundi vom Brock (Elitehengst)

Gebäude: Hals 8.5, Rückenlinie 9.0 und Proportionen 9.0

Reiteigenschaften: 9.0 für Tölt, 8.5 jeweils für Charakter und Form unterm Reiter; damit ist er als Viergänger mit einer schönen 7.94 bewertet worden.

Jungpferde-Materialprüfung:

„Gro­ßer, gut ent­wi­ckel­ter Fünf­gang-Jung­hengst mit har­mo­ni­schem Ge­bäu­de, schnel­len, elas­ti­schen Gän­gen, der immer wie­der guten, schnel­len Tölt ge­zeigt hat.“

Ex­te­ri­eur: 8,10 In­te­ri­eur: 8,20 Gang: 8,20 Ge­samt­no­te: 8,17

 

 

 

Ófelia vom Isselstein (2013)

Diese große, hübsche Braunscheckstute ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie verfügt über eine sehr schöne Gangverteilung mit ansprechenden Bewegungen. Ófelia ist solide und mit viel Zeit von mir ausgebildet worden inkl. Lektionen wie Schulter herein, Kruppe herein, Schenkelweichen etc. Ihr Schritt ist taktklar und gleichmäßig, der Trab federnd; eine schöne bergauf gesprungene Galoppade (Rechts- wie Linksgalopp sauber abrufbar) und ein schöner Tölt runden das Paket noch ab.

Ófelia ist wohl proportioniert mit einer schönen Aufrichtung und charmantem Ausdruck sowie üppigem Langhaar. Sie ist sehr nervenstark, verkehrssicher und gelassen bei angenehmem Temperament, braucht aber aufgrund ihres Alters trotzdem einen Reiter der ihr Sicherheit vermittelt und wird daher nicht als Anfänger- oder Kinderpferd verkauft. Auch beim Ausreiten (alleine und in der Gruppe) macht sie großen Spaß. Sie war auch schon beim Wanderreiten in der Eifel dabei.

Ebenfalls auffallend ist ihre außergewöhnliche Scheckung mit einer blauen Sichel im rechten Auge, die sie zum echten Blickfang macht. Auch für Züchter ist Ófelia interessant.

Natürlich ist sie regelmäßig geimpft und entwurmt, war immer kerngesund, benimmt sich brav beim Schmied oder Tierarzt und lässt sich problemlos verladen. Ein rundum stimmiges Gesamtpaket.

Richterspruch der FohlenFEIF (Alex Conrad): "Kompaktes Stutfohlen mit lockerem Trab, deutlichen Töltansätzen und gelassenem Charakter."

Abstammung:

Vater:

Albert von Rutenmühle

Mutter:

Lysistrata von Litlaborg

VV:

Garpur von Rutenmühle

MV:

Odin von Riedern

VM:

Kvika frá Kirkjubae

MM:

Dimmalimm vom Hausruckhof

Bei ernsthaftem Interesse bitte erstmal anrufen, keine Mails oder WhatsApp Nachrichten.

Preis auf Anfrage.