Svás von Litlaborg (2000)

Svás bildet sozusagen den Ursprung meiner kleinen Herde. Als Umsteiger von Großpferden auf Isländer suchte ich damals eigentlich einen netten Wallach, gerne Rappe mit einer soliden Grundausbildung – nach Hause fuhr ich später mit einer dreijährigen Schimmelstute, die noch völlig roh war. Bereut habe ich es nie!
Bisher haben wir eine Menge zusammen erlebt: Gemeinsam machten wir uns daran Tölt zu lernen, an Lehrgängen teilzunehmen, wir haben diverse Umzüge gemeistert, verschiedene Reitabzeichen erfolgreich absolviert, kleine Turniere bestritten und einige Anfänger durften auf Svás schon das Reiten erlernen.
Am 24.05.2011 kam dann ihr erstes Fohlen zur Welt: Silfrun vom Isselstein, das erste Fohlen unserer eigenen Zucht.

 

 

 

 

Alrún vom Bördeland (2007)

Die kecke Mausfalbstute ist seit Ende 2014 unter dem Sattel und zeigt am liebsten Tölt. Schritt und Trab beherrscht sie bereits sicher, Galopp geht sie am liebsten im Gelände.

Neben viel leicht zu reitendem Tölt und einem sehr ausgeglichenen Charakter bringt die hübsche Fünfgängerin auch ein angenehmes Temperament und Gehfreude mit. Außerdem ist sie - auch alleine - sehr geländesicher. Rundum ein echtes Spaßpferd!

 

 

 

Lisbet von Litlaborg (2007)

Lisbet ist eine charmante Viergangstute mit sympathischem Dickkopf. Mit üppiger Wuschelmähne und einer toller Farbe ausgestattet (war mal Erdfarbfalbe, ist jetzt aber schon Schimmel), ist sie eine kleine Augenweide und sieht irgendwie immer fröhlich aus.


Von Anfang an zeigte sie sich stets sehr entspannt und arbeitet sowohl am Boden als auch unterm Sattel eifrig mit. Die drei Grundgangarten sowie einen taktklaren, ausgesprochen leicht abrufbaren Tölt beherrscht sie sicher und klar getrennt. Auch im Gelände kann man mit ihr wunderbar entspannte Ausritte geniessen. 
Da Lisbet eine recht interessante Abstammung aufweisen kann (Nachkomme von Ófeigur frá Flugumýri) ist sie auch für die Zucht spannend.

 

 

 

Ófelia vom Isselstein (2013)

Diese süße Scheckstute wird einmal sehr vielseitig einsetzbar sein. Sie verfügt über sehr schöne Gangverteilung mit ansprechenden Bewegungen. Alle vier Gänge sind klar getrennt und federnd.
Ófelia ist kräftig, gut proportioniert und ausbalanciert mit einer sehr schönen Aufrichtung. Die Kleine ist schon jetzt sehr nervenstark und gelassen bei nettem Temperament.

Auffallend ist ihre außergewöhnliche Scheckung mit einer blauen Sichel im rechten Auge, die sie zum echten Blickfang macht. Auch für die Zucht ist Ófelia daher hochinteressant.

Momentan befindet sie sich in der Ausbildung und arbeitet jederzeit sehr lieb und kooperativ mit.

Fohlenbeurteilung:

Interieur 7,8
Exterieur 7,9
Gang      7,8
Gesamt   7,8

 

 

 

Snorri vom Isselstein (2016)

Snorri ist unser Jüngster, ein schicker Fuchsschimmel mit hervorragender Abstammung. Sein Vater ist der vielversprechende Lundi vom Brock aus der Zucht von Anne Trappe.

Snorri ist fünfgängig veranlagt und ein sehr aufgewecktes Kerlchen mit unglaublich viel Langhaar. Er kennt das Fohlen ABC und wird regelmäßig entwurmt, geimpft und dem Schmied vorgestellt. Dem Menschen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und neugierig.